Sie sind hier:

Wiedereröffnung der Wertstoffhöfe und der Puchheimer Tafel ab 7. April

Ab Dienstag, 7. April 2020, werden die großen Wertstoffhöfe im Landkreis Fürstenfeldbruck wieder geöffnet. Angesichts der Corona-Krise appelliert der Abfallwirtschaftsbetrieb des Landkreises Fürstenfeldbruck (AWB) an die Bevölkerung, die großen Wertstoffhöfe nach wie vor nur bei dringendem Entsorgungsbedarf aufzusuchen.

In Betrieb genommen werden ab dem genannten Zeitpunkt die großen Wertstoffhöfe, die Kunststoffsammelstellen und die Gartenabfallsammelstellen. Bei der Bauschuttdeponie Jesenwang sind neben den gewerblichen dann auch wieder private Anlieferungen möglich. Aus betrieblichen Gründen geschlossen bleiben bis auf weiteres folgende Sammelstellen: der Wertstoffhof Egenhofen (Schuttgrube Unterschweinbach), der Wertstoffhof Esting, der Wertstoffhof in der Schmiedstraße in Germering und der Wertstoffhof Oberschweinbach (Schuttgrube Grünzlhofen).

Aufgrund der Corona-Pandemie müssen besondere Vorkehrungen getroffen werden, um Anlieferer wie Personal zu schützen. So dürfen zeitgleich maximal zehn Personen auf das Wertstoffhofgelände eingelassen werden. In die Kunststoffannahmebereiche dürfen die Bürgerinnen und Bürger nur einzeln eintreten. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, bittet der AWB darum, Kunststoffverpackungen, Getränkekartons etc. vorsortiert anzuliefern. Alle Öffnungszeiten der Wertstoffsammelstellen werden tagesaktuell auf der AWB-Website (www.awb-ffb.de) veröffentlicht.

Die mobilen Problemmüllsammlungen im Landkreis Fürstenfeldbruck entfallen bis auf Weiteres. In dringenden Fällen können Problemstoffe an den stationären Problemmüllannahmestellen entsorgt werden. Auch das Kunststoffmobil ist auf unbestimmte Zeit nicht unterwegs.

 

Auch die Tafelläden der Bürgerstiftung in Puchheim, Olching, Maisach und Fürstenfeldbruck öffnen ab dem 7. April wieder regulär, nachdem sie nun zwei Wochen geschlossen waren. Die Tafel in Puchheim öffnet donnerstags zur gewohnten Zeit.

Tafelkunden, die das Haus nicht verlassen können, werden mit Lebensmitteltüten beliefert. Die Lieferung kann bei der Coronahilfe-Hotline der Bürgerstiftung unter Tel. 08141-3156713 angefordert werden. Die Hotline ist auch unter der Mailadresse coronahilfe@buergerstiftung-lkr-ffb.de erreichbar.

Aktuell muss viel Ware für die Tafeln zugekauft werden. Die Bürgerstiftung freut sich daher über Spenden: Volksbank Raiffeisenbank Fürstenfeldbruck, IBAN: DE90 7016 3370 0000 0004 00, oder Sparkasse Fürstenfeldbruck, IBAN: DE20 7005 3070 0031 4753 04. Verwendungszweck „Coronahilfe Tafeln“, Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck Leonhardplatz 2, 82256 Fürstenfeldbruck.

Die Bürgerstiftung für den Landkreis Fürstenfeldbruck ist erreichbar unter Tel. 08141 – 34 87 22 oder per E-Mail an info@buergerstiftung-lkr-ffb.de. Weitere Informationen auch unter www.buergerstiftung-lkr-ffb.de.

 

Veröffentlicht im April 2020.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223