Sie sind hier:

Spaziergang „Kunst im öffentlichen Raum“ am Samstag, 31. Juli, von 14 bis 16 Uhr

Kunst im öffentlichen Raum begegnet den Bürger:innen in Puchheim an vielen Stellen: sichtbar, manchmal unscheinbar, monumental, kontrovers und temporär. Die Installationen am Alois-Harbeck-Platz sind wohl einmalig, sowohl was die Dimension betrifft, als auch die Dauer. Zu sehen sind Graffitis und Street-Art, etablierte Kunst, Kunst zum Mitmachen und Kunst als Zwischennutzung.

Nachdem der Spaziergang im April coronabedingt abgesagt werden musste, lädt die Stadt Puchheim in Zusammenarbeit mit dem Quartiersbüro Stadtteilzentrum Planie nun am Samstag, 31. Juli, von 14 bis 16 Uhr zum Spaziergang „Kunst im öffentlichen Raum“ mit fachkundiger Begleitung durch das Areal um den Alois-Harbeck-Platz herum ein.

Die künstlerischen Kuratoren Matt Wiegele, Lando und Loomit sowie der ehemalige Stadtarchivar Werner Dreher führen von der Stadtmitte aus über den Alois-Harbeck-Platz zur PUC-Wiese und bieten Einblicke in die Facetten der zahlreichen Kunstwerke vor Ort.

Aufgrund der Corona-Bestimmungen ist die Anzahl der Teilnehmenden begrenzt. Eine Anmeldung ist erforderlich und über das Büro des Bürgermeisters bei Frau Tietel bis Freitag, 30. Juli 2021, 13 Uhr per E-Mail an sabine.tietel@puchheim.de oder unter Tel. 089/80098-117 möglich.

Es wird um Beachtung der geltenden Hygienevorschriften gebeten.

Fotos: Mehmet Birinci

Veröffentlicht im Juli 2021.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223