Sie sind hier:

Aktiv, gesund und sicher unterwegs – Die Stadt Puchheim beteiligt sich mit einem bunten Programm an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW)

Schon zum dritten Mal beteiligt sich die Stadt Puchheim in diesem Jahr an der Europäischen Mobilitätswoche (EMW), einer Kampagne der Europäischen Kommission, die jedes Jahr vom 16. – 22. September stattfindet.

Von Donnerstag, 16. September, bis Freitag, 24. September, wird quasi zeitgleich im Rathaus, der Stadtbibliothek und dem Jugendzentrum STAMPS die dreiteilige Ausstellung „Mobilität anders angehen“ des VCD (Verkehrsclub Deutschland) gezeigt. Sie richtet sich an alle, die sich für Mobilität interessieren und in diesem Bereich etwas bewirken möchten. Daher werden neben interessanten Vorzeigeprojekten auch alternative Zugänge zur Mobilität und Möglichkeiten, selbst aktiv zu werden, präsentiert. An den drei Ausstellungsorten gibt es viel Wissenswertes zu entdecken. Die Ausstellungsbesucher:innen können sich inspirieren lassen und ihre Ideen für nachhaltige Mobilität in unserer Stadt per E-Mail an umwelt@puchheim.de schicken. An allen drei Ausstellungsorten warten Zutaten für Ideensetzlinge. Es wird um Beachtung der geltenden Corona-Regeln gebeten: Beim Besuch der drei Ausstellungsorte ist das Tragen einer medizinischen Maske verpflichtend. Beim Betreten der Stadtbibliothek und des Jugendzentrums gilt zudem die 3G-Regel.

Am PARK(ing) Day wird Parkraum wieder Lebens- und in diesem Jahr insbesondere Bewegungsraum. „Puchheim bewegt sich“ heißt es am Freitag, 17. September, von 9 bis 18 Uhr in der Lochhauser Straße auf Höhe der Hausnummer 49. Parkplätze sind eine wichtige Einrichtung. Parkplätze brauchen viel Platz. Parkplätze sind immer zu wenig. Das Ziel des weltweit stattfindenden PARK(ing) DAYs ist es, auf die Bedürfnisse derjenigen aufmerksam zu machen, die statt Parkplätzen lieber andere Nutzungen im Straßenraum hätten. Das Programm im Einzelnen: 9.00 Uhr Eröffnung PARK(ing) Day – Umfrage zum Thema Mobilität; 10.30 Uhr Puchheim bewegt sich – Kleines Gruppentraining im Rahmen des Projektes „Gesunde Kommune“; 11.30 Uhr und 13.00 Uhr Showtraining „Bodystreet“; 14.00 Uhr „5 Sprünge für die Kugel“ – Bürgermeister Norbert Seidl spendiert jedem Kind, das fünf Seilsprünge schafft, eine Kugel Eis.

Zu einem etwas anderem „Rama dama“ lädt die Stadt am Samstag, 18. September, ein: Passend zum EMW-Motto und zum World Cleanup Day heißt es in Puchheim zum ersten Mal „Ploggen“: Alle laufbegeisterten Puchheimer:innen sind eingeladen, zwischen 9 und 11 Uhr joggend oder walkend am Herbstputz der Stadt teilzunehmen. Ab 9 Uhr können Mülltüten und Handschuhe am Weg entlang des Großen Ascherbachs (Höhe Fitnesspark hinter den Sportplätzen) abgeholt werden. Gerne kann auch mit eigenem Werkzeug und weniger sportlich im gesamten Stadtgebiet am Herbstputz teilgenommen werden. Das „Plogging“ begann 2016 in der schwedischen Hauptstadt Stockholm und breitete sich in den Folgejahren u.a. über soziale Medien schnell auch in andere Länder aus. „Plogging“ ist ein Kofferwort, das sich aus „plocka“ (schwedisch: aufheben, pflücken) und „Jogging“ zusammensetzt. Mit Handschuhen und Mülltüten ausgestattet, helfen Bürger:innen joggend oder walkend, wild entsorgte Abfälle von öffentlichen Grünflächen, Spielplätzen und entlang Bächen und Gräben zu beseitigen.

Ab Samstag, 18. September, lädt die Stadt zudem ihre Bürger:innen ein, sich an einer Umfrage zum Thema Mobilität und Verkehrsplanung zu beteiligen – online auf der Beteiligungsplattform der Stadt unter www.puchheim-mitgestalten.de, aber auch schriftlich im Rahmen der Veranstaltungen zur Mobilitätswoche.

Der Puchheimer Ökomarkt am Sonntag, 19. September, informiert unter vielen anderen Themen auch zu den verschiedenen Möglichkeiten nachhaltiger Mobilität. Rikscha-Fahrten, die Möglichkeit, ein Lastenrad auszuprobieren oder sich mit Elektromobilität vertraut zu machen, die Fundräderversteigerung und die STADTRADELN-Siegerehrung warten zwischen 11 und 17 Uhr am Grünen Markt auf die Ökomarktbesucher:innen. Schauen Sie vorbei und informieren Sie sich!

Am Montag, 20. September, um 19 Uhr werden bei einer Filmvorführung in der Mensa der Schule am Gernerplatz ganz unterschiedliche Schulwege von Kindern gezeigt. Im Vergleich zu den Schulwegen von vielen Kindern in der Welt sind die kurzen Schulwege unserer Kinder doch sehr leicht und sicher zu Fuß oder mit dem Rad zu bewältigen.

Nähere Informationen zum Puchheimer EMW-Programm finden Sie online unter www.puchheim.de oder auf den EMW-Postkarten, die in allen städtischen Einrichtungen ausliegen.

Bitte achten Sie auf die geltenden Corona-Regeln: Tragen Sie, wenn der 1,5 Meter-Mindestabstand nicht eingehalten werden kann, eine medizinische Maske.

Veröffentlicht im September 2021. (Letzte Aktualisierung am 15. September 2021.)

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223