Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Puchheim  |  E-Mail: info@puchheim.de  |  Online: http://www.puchheim.de

Info-Flyer Stadtbeete

Über die Vielzahl der verschiedenen Maßnahmen des Projekts Stadtbeete Puchheim können Sie sich mittels eines Flyers informieren. Auf der Innenseite finden Sie zur besseren Orientierung einen Stadtplan, in dem die Lage der verschiedenen Projekte eingezeichnet ist.

Stadtbeete Puchheim – Buntes Begleitprogramm im Juni und Juli

Im Rahmen des Projekts Stadtbeete Puchheim organisierte das Umweltamt der Stadt in den Monaten Juni und Juli ein vielfältiges Begleitprogramm.
Frau Ulbrich erläutert die Kräuterspirale hinter dem Haus Elisabeth

„Hartenau und Dill, macht´s Gewitter still“ war das Motto der Kräuterführung mit Umweltpädagogin Anke Simon am 25. Juni, zu der sich trotz strömenden Regens zahlreiche Interessenten einfanden.

 

Auch das Angebot am 7. Juli, die Wildkräuter im Garten des Puchheimer Kreuthofs unter der Leitung von Kräuterpädagogin Christine Huber kennenzulernen, fand großen Anklang. Besonders begeistert waren die Teilnehmer bei der anschließenden Verkostung darüber, wie lecker Wildkräuter zubereitet werden können. Die Rezepte von Frau Huber werden sicherlich auch im Kochbuch, das im Rahmen des Projekts entstehen soll, zu finden sein.

 

Zu guter Letzt gab es zum Kennenlernen der verschiedenen Projekte am 8.Juli eine Fahrradtour, bei der Teilnehmer aus Eichenau, Fürstenfeldbruck und Olching, geführt von Bernd Honerkamp vom ADFC und Manfred Sengl, dem Umweltreferenten der Stadt Puchheim, mitradelten. Vorgestellt wurden mehrere Stationen des Projekts Stadtbeete Puchheim und die Puchheimer Kleingartenanlage, die bereits seit über 40 Jahren besteht. Die Tour führte vom Bürgergarten an der S-Bahn Haltestelle, zur Kräuterspirale in der Grünfläche an der Tannenstraße, anschließend zum Interkulturellen Garten beim Gymnasium, vorbei an den BigBags in der Adenauerstraße zu den Beerensträuchern und der Kräuterspirale des Kulturvereins, die sich hinter dem Haus Elisabeth befinden, zum Bürgeracker und der Hochzeitswiese am Büchlweg bis zum Selbsternte-Acker der Landwirte an der Mooslängstraße und dem Schulgarten der Schule Süd. Die Radltour vermittelte einen guten Einblick in die Vielfalt der Projekte, besonders, da dankenswerterweise einige Projekte von den Aktiven selbst vorgestellt wurden. Der als Abschluss der Tour vorgesehene Besuch des Gröbenzeller Pflanzlgartens konnte witterungsbedingt nicht mehr stattfinden, wird aber sicherlich nachgeholt.

 

Weitere Veranstaltungen, wie zum Beispiel ein Erntefest, sind schon in Planung. Die Termine werden noch bekanntgegeben.

drucken nach oben