Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Stadt Puchheim  |  E-Mail: info@puchheim.de  |  Online: http://www.puchheim.de

Bildungspaten für Puchheimr Grundschüler gesucht

Bildungspatenfest
Rektorin Rosmarie Ehm, Erster Bürgermeister Norbert Seidl und Reinhild Friederichs (Kinderschutzbund FFB) bei der Eröffnung des Festes.

Der Kinderschutzbund Kreisverband Fürstenfeldbruck und das Quartiersmanagement Soziale Stadt hatten am Samstag, 30. September, zum „Bildungspatenfest“ am Alois-Harbeck-Platz in Puchheim eingeladen. Ziel des Festes war es, neue Bildungspaten für Grundschüler aus Puchheim zu gewinnen. Dazu präsentierten sich an diesem Tag Einrichtungen aus Puchheim, die sich bereits ehrenamtlich für Kinder im Bereich Hausaufgabenbetreuung und Nachhilfe engagieren. So kamen Ehrenamtliche vom ZaP (Zentrum aller Puchheimer), dem Asylhelferkreis, der Katholischen Kirche Fachbereich Soziales und dem Kinderschutzbund FFB und informierten über verschiedene Formen des Engagements.

 

Neu ist die Möglichkeit, Kinder auch in ihrem Zuhause in schulischen Belangen zu betreuen. Interessierte können sich dazu an das Stadtteilzentrum Planie wenden. Einige Besucher des Festes nahmen Kontakt mit den Einrichtungen auf und ließen sich von den Erfahrungen in der Arbeit mit den Kindern berichten.

 

Dank des schönen Wetters konnte draußen auf dem Alois-Harbeck-Platz gefeiert werden. Um 11 Uhr wurde das Fest durch den Ersten Bürgermeister Norbert Seidl und Rosmarie Ehm, Rektorin der Grundschule Süd, eröffnet. Rosmarie Ehm ermutigte alle Interessierten, keine Angst zu haben eine Patenschaft zu übernehmen, da die Arbeit mit den Kindern auch viel Freude bringe. Viele Kinder der Grundschule Süd waren gekommen und erfreuten sich am bunten Kinderprogramm mit Kinderschminken, Waffeln, Schokobananen und Hüpfburg. Riesenseifenblasen und eine Feuershow waren für die Kinder ein besonderes Erlebnis. Als einen Höhepunkt gab es um 13 Uhr eine Tombola, veranstaltet vom Schreibwarengeschäft Edelbauer gemeinsam mit der Grundschule Süd. Die Kinder waren im Vorfeld dazu aufgerufen worden, ihr Lieblingsspielzeug zu malen. Jedes Bild erhielt dafür ein Los. Der Hauptgewinner freute sich besonders über ein Herbsttrikot des FC Bayern. Doch auch jedes andere Los wurde mit einem kleinen Gewinn belohnt.

drucken nach oben