Sie sind hier:

PUCHHEIM-ORT – Dialog „Stadt und Land“

Unsere Gesellschaft befindet sich in ständigem Umbruch. Das betrifft auch Puchheim-Ort. Das Zusammenleben im 21. Jahrhundert funktioniert anders, die guten alten Zeiten im Ort sind schon lange vorbei. Mit einer gewissen Verklärung schaut man zurück und erzählt sich die Geschichten über Sautrogrennen im Fasching, über zwei Wirtschaften, über eine Gendarmeriestation und über das Alte Schulhaus, in dem der Lehrer Rawein unterrichtete. Alles vergangen. Dafür haben sich viele neue Leute, Zuagroaste aus aller Welt, ihre Heimat und ihre Freundschaften im Ort aufgebaut. Das ist der Lauf der Dinge.

Dennoch bleibt für die meisten Puchheimerinnen und Puchheimer auch im Ort die Sehnsucht, dass sich etwas rührt, dass man zusammenkommt, dass Traditionen weitergeführt werden und dass man mit seinen Nachbarn gut auskommt.

Daher möchte die Stadt Puchheim in 2019 über den Dialog „Stadt und Land“ die Diskussion über die Zukunft und die Formen des Zusammenlebens in Puchheim-Ort anstoßen. Mit verschiedenen Plattformen werden Gesprächsanlässe für die Ortlerinnen und Ortler ermöglicht. Zahlreiche Veranstaltungen sollen zeigen, dass Engagement und Ehrenamt sich lohnen, dass Aktivitäten gerne gesehen sind und dass die Vereine zu einer Verjüngung jederzeit bereit sind.

Als Ergänzung zu den vielfältigen Vereinsangeboten sollen Treffpunkte organisiert und angeboten werden. Diese Aktionen werden den Ort zum Thema machen und Veränderungsvorschläge und neue Ideen provozieren. Ziel ist es, das Zusammengehörigkeitsgefühl der Gesellschaft zu kräftigen, eine stärkere Bindung zu Puchheim zu entwickeln und letztlich auch Ort und Bahnhof miteinander zu erleben.

Im Frühjahr, im Sommer und im Herbst finden beispielsweise Gesprächsabende – sogenannte Stammtische – statt. In einer Art Zukunftswerkstatt soll über die Themenblöcke Lebensentwürfe und Familien, Wohnen und Mobilität sowie Generationen diskutiert werden. Experten werden hierzu Informationen beisteuern und Ortlerinnen und Ortler werden ihre Geschichten und Erfahrungen dazu erzählen. Der erste Stammtisch zum Thema „Lebensentwürfe und Familien“, findet am Montag, 25. März, um 19 Uhr in die Alte Schule, Augsburger Straße 6 statt.

Lassen Sie sich überraschen und machen Sie mit.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223