Sie sind hier:

Bayernweite Aktionsplanung zum Schutz vor Lärm ab 28. Februar

Das Bayerische Umweltministerium erarbeitet derzeit eine zentrale Lärmaktionsplanung für ganz Bayern. Dabei werden die Hauptverkehrsstraßen außerhalb von Ballungsräumen und die Bundesautobahnen in Ballungsräumen im Freistaat in den Blick genommen. Ab 28. Februar haben alle Bürger und Gemeinden die Möglichkeit, sich über eine Internet-Befragung daran zu beteiligen.

In einem zweistufigen Verfahren wird die Öffentlichkeit an der Erstellung des Lärmaktionsplans beteiligt: Vom 28. Februar bis zum 28. März 2019 können Bürger und Gemeinden auf der Internetseite www.umgebungslaerm.bayern.de zielgerichtete Fragen zur Bestandsaufnahme beantworten. Die Antworten werden anschließend ausgewertet und analysiert. Die Ergebnisse und der Entwurf des Lärmaktionsplans können in einer zweiten Stufe der Öffentlichkeitsbeteiligung eingesehen und bewertet werden. Diese Rückmeldungen fließen in die Lärmaktionsplanung mit ein.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223