Sie sind hier:

Hundetoiletten und Hundehaltung in Puchheim

Im Juni hat die Stadt Puchheim am Ende der Oskar-Maria-Graf-Straße auf Wunsch vieler Hundehalter eine weitere Hundetoilette aufgestellt. Damit stehen im gesamten Stadtgebiet nun insgesamt 35 Hundetoiletten zur Verfügung. An diesen Stationen können die Hundehalterinnen und Hundehalter kostenlos Hundekottüten entnehmen und dort auch wieder entsorgen. Die Aufstellung, Befüllung und Entleerung dieser Hundetoiletten bedeuten für die Stadt einen hohen Aufwand, der die ordnungsgemäße Beseitigung der Hinterlassenschaften von Hunden erleichtern und verbessern soll. Jährlich werden derzeit circa 150.000 Hundekottüten im Stadtgebiet verbraucht. Alle Hundehalterinnen und Hundehalter werden gebeten, dieses Angebot auch zu nutzen, um so die (verbotene) Verschmutzung von Wegen, Grünanlagen und landwirtschaftlich genutzten Flächen durch Hundekot zu vermeiden.

Da es in letzter Zeit wieder vermehrt zu Beschwerden über das Verhalten einzelner Hunde bzw. Hundehalter gekommen ist, bittet das Ordnungsamt darum, bei der Haltung von Hunden die notwendige Rücksichtnahme und Umsicht zu zeigen. Damit lassen sich unnötige Konflikte vermeiden. Auch wenn die Stadt Puchheim bisher darauf verzichtet, für größere Hunde einen allgemeinen Leinenzwang festzulegen, sollte es doch selbstverständlich sein, dass Hunde in besonderen Situationen an die Leine genommen oder zumindest eng geführt werden. Nicht jedes kleine Kind reagiert erfreut, wenn ein großer freilaufender Hund „nur spielen will“. Auch subjektives Bedrohungsempfinden kann für Betroffene real und belastend sein.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223