Sie sind hier:

Gründer- und Gewerbehof für Puchheim – Ortsbegehung in der Benzstraße 28

Die Etablierung eines Gründer- und Gewerbehofs könnte konkretere Züge annehmen: Dies ergab die Ortsbegehung eines Bestandsobjekts in der Benzstraße 28 am 4. September.

Eigentümer Arne Berger des Immobilienunternehmens Hallenwerk führte Bürgermeister Norbert Seidl zusammen mit Wirtschaftsförderin Sonja Weinbuch und Michael Seidel, Berater der CIMA Beratung + Management GmbH, durch die drei Gebäude, deren Hauptgebäude in Form eines Hexagons im Gewerbegebiet Nord durch seine bezeichnende Architektur besonders heraussticht.

„Die Gebäude sind sehr gut geeignet für ein solches Projekt“, erklärte Michael Seidel, der die Stadt Puchheim zum Thema Gründer- und Gewerbehof beratend begleitet. Die positive Außenwirkung der Wabenstruktur des Gebäudes sowie die großen und hellen Räumlichkeiten sind wie geschaffen für ein branchenübergreifendes Zusammenarbeiten.

Berger ist als gelernter Schreiner sehr offen für kreative und innovative Mieter, aus deren räumlicher Nähe zueinander sich Synergien ergeben könnten, die die örtliche Wirtschaft und Zusammenarbeit fördern würden.

Im Rahmen einer Exkursion zum InnovationsQuartier in Murnau werden sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Arbeitsgruppe Gründer- und Gewerbehof im Oktober über weitere Schritte in Richtung Gründer- und Gewerbehof für Puchheim Gedanken machen.

Foto:
Bei der Ortsbegehung in der Benzstraße 28 (v.l.): Arne Berger, Erster Bürgermeister Norbert Seidl sowie Michael Seidl.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223