Sie sind hier:

Puchheimer Ökomarkt – Bunte Stände und ein „Sonnenei“

Traumhaft schönes Wetter, vielfältige, bunte Stände, gute Musik und beste Stimmung – es war wieder Ökomarkt-Zeit in Puchheim. Der Klimaschutz ist derzeit in aller Munde, und so ließ sich auch Puchheims Bürgermeister Norbert Seidl die Gelegenheit nicht nehmen, seine Zuhörer in seiner Eröffnungsrede auf dem Ökomarkt mittels einer Parabel über ein völlig durchgerostetes Schiff und die darauf befindlichen Passagiere zum Nachdenken über die Klimakrise und unsere mehr oder weniger angemessenen Reaktionen darauf zu bringen.

Passend dazu konnte man sich bei vielen der anwesenden Aussteller über Themen des Klima- und Artenschutzes informieren – von strom- und gasbetriebenen Fahrzeugen angefangen über die Einschätzung der eigenen Handlungsmöglichkeiten in Sachen CO2-Einsparung bis zu einheimischem Blumen-Saatgut, das man sich am Stand des Umweltbeirats abfüllen konnte.

Auf der Bühne war, neben der gewohnt guten Musik, vor allem das Thema Fahrradmobilität vertreten: Hier fand die Siegerehrung des STADTRADELN-Wettbewerbs statt, bei dem die Puchheimerinnen und Puchheimer in diesem Jahr landkreisweit den ersten, bayernweit den zweiten und bundesweit immerhin den neunten Platz in der Größenklasse 10-50.000 Einwohner erradelt hatten. In diesem Zusammenhang geehrt wurden auch die drei „Stadtradler-Stars“, die während des dreiwöchigen Zeitraums komplett auf die – auch passive – Nutzung eines Autos verzichtet hatten.

In die Räume des Puchheimer Jugendzentrums STAMPS waren die jüngsten Puchheimer Bürgerinnen und Bürger eingeladen. Mucksmäuschenstill wurde es hier, als sie die kleine Elfe und ihren Freund, den Wichtel, bei ihren Erlebnissen rund um das „Sonnenei“ begleiten durften.

Parallel zum Ökomarkt hatten die Bürgerinnen und Bürger außerdem ein letztes Mal Gelegenheit, im Rathaus die Ausstellung des Verkehrsclub Deutschland (VCD) zum Thema „Nachhaltige Mobilität Heute – morgen – 2050“ zu besuchen.

Stadt und Umweltbeirat danken allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern sowie den vielen Besucherinnen und Besuchern, die maßgeblich zum Gelingen des diesjährigen Ökomarkts beigetragen haben und freuen sich schon heute auf den Ökomarkt 2020 – bei hoffentlich wieder schönstem Herbstwetter!

 

Veröffentlicht am 2. Oktober 2019.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223