Sie sind hier:

Erfolgreiche Eröffnung des Puchheimer Pop-up-Stores

Pünktlich zum Marktsonntag wurde in der Lochhauser Straße in Puchheim der neue Pop-up-Store eröffnet. Darin haben Kreativschaffende, Start-ups und Jungunternehmer die Möglichkeit, ihre Produkte für fünf Wochen, vom 5. Oktober bis 9. November, in den Ladenräumlichkeiten im Birkengarten vorzustellen und zu verkaufen. Das „Aufploppen“ des Ladens und das genauso schnelle Wiederverschwinden helfen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern, sich in kurzer Zeit bekannter zu machen, wie Bürgermeister Norbert Seidl das Konzept begrüßte. Auch Vermieterin Ellen Marx, die von Anfang an für die Idee eines Pop-up-Stores sehr aufgeschlossen war, hofft, auf diesem Weg einen langfristigen Mieter für die Ladenfläche zu finden. Der Holzbildhauer Philipp Buhl ist über die Teilnahme am Pop-up-Store in Planegg zu einem eigenen Atelier gekommen. Auch in Puchheim ist er wieder begeistert dabei.

Dicht gedrängt hörten die Besucherinnen und Besucher den insgesamt neun Teilnehmerinnen und Teilnehmern zu, die ihren Weg in die Kreativwirtschaft und in die Selbstständigkeit sowie ihre Produkte kurz vorstellten. Wer wagt, gewinnt. Das machte auch die Ungarin Mercedez Nemeth zu ihrem Motto, die ihre Karriere als Politikwissenschaftlerin im Europäischen Parlament beendete und den mutigen Schritt in die Selbstständigkeit wagte. Sie machte ihre Leidenschaft für Gastronomie zum Beruf und will mit ihren regionalen, nachhaltigen Produkten auf Wein- und Traubenbasis eine „Revolution bei Weinverkostungen, auf dem Frühstückstisch, beim Lunch und beim Winner (Wine+Dinner)“ einleiten.

Dorien Meima-Schmid von der Agentur startups and more sowie der Geschäftsführer der Europäischen Metropolregion München, Wolfgang Wittmann – die beiden Kooperationspartner der Stadt Puchheim in diesem Projekt – kennen sich von anderen gemeinsamen Projekten und waren sehr zufrieden mit dem ersten Tag des Pop-up-Stores. Der Leiter des Kompetenzteams Kultur- und Kreativwirtschaft der Landeshauptstadt München, Jürgen Enninger, stellte die Beratungsleistungen für Kreativschaffende vor, die am 16. Oktober diesmal im Pop-up-Store in Puchheim angeboten werden.

Bürgermeister Seidl machte sich anschließend auf den Weg zur nächsten Ladeneröffnung. Denn in dieser ersten Oktoberwoche eröffneten zwei weitere Läden in der Lochhauser Straße: Die Boutique Liebevoll und La Cucciara mit Feinkost und Spirituosen.

Der Pop-up-Store in Puchheim ist noch bis zum 9. November donnerstags bis samstags jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet und befindet sich im Birkengarten in der Lochhauser Straße 4-6. Weitere Informationen zu Workshops und Seminaren sind zu finden auf der Homepage der Stadt www.puchheim.de, Stichwort: Pop-up-Store.

Veröffentlicht im Oktober 2019.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223