Sie sind hier:

Unternehmensbesuch im „das seidl Hotel & Tagung“ – Wenn der Chef die Nachtschicht übernimmt

Mit 96 Zimmern, zwei Tagungsräumen und einem Restaurant gehört „das seidl Hotel & Tagung“ Puchheim zu einem der größten Hotels im Landkreis. Die Steuerfachangestellte und Buchautorin Andrea Seidl und ihr Ehemann Frank Seidl, der eigentlich Elektrotechnikingenieur ist, übernahmen das Haus, das schon seit vielen Jahren im Familienbesitz von Andrea Seidl war, vor fünf Jahren als Quereinsteiger, berichtete Frank Seidl seinem Namensvetter, Erstem Bürgermeister Norbert Seidl, und Wirtschaftsförderin Sonja Weinbuch während ihres Unternehmensbesuchs Mitte November.

Nach einer aufwendigen Sanierung öffnete das Hotel 2014 wieder seine Türen und weil die Geschäftsentwicklung des Familienbetriebs so positiv ausfiel, erhielten die frisch gebackenen Unternehmer 2016 den Gründerpreis der Sparkasse Fürstenfeldbruck in der Kategorie Start-ups. Für das Wohl der 30 Mitarbeiter engagiert sich das Unternehmerpaar: Sie unterstützen bei der Wohnungssuche, bei Aufenthaltsgenehmigungen und Sprachkursen. Denn gerade in der Hotelbranche sind gute Fachkräfte knapp. Trotzdem ist der Empfang auch nachts durchgehend besetzt, was keine Selbstverständlichkeit mehr ist. Und wenn einer der Nachtportiers krank ist, kommt es durchaus vor, dass einer der beiden Unternehmer selbst die Nachtschicht übernimmt.

Veröffentlicht im November 2019.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223