Sie sind hier:

Unternehmensbesuch in Kaspars Hofladen – I leb gern hier

Anfang 2020 hat Familie Kaspar einen Anlass zum Feiern. Denn dann gibt es den Hofladen im Äckerweg 1 in Puchheim-Ort seit 20 Jahren.

Als das Ehepaar Claudia und Stefan Kaspar Bürgermeister Norbert Seidl und Wirtschaftsförderin Sonja Weinbuch zum Unternehmensbesuch empfingen, bediente Tochter Anna Kunden beim Gemüse und Sohn Markus kam von der Arbeit auf den Feldern herein. Ein Familienunternehmen, wie es im Buche steht. Zum Mittagessen trifft sich die Familie zusammen, denn „hier essen alle gemeinsam an einem Tisch“, so Stefan Kaspar. Das Ehepaar selbst verkauft in der Metzgerei das Fleisch aus der eigenen Mastrinderhaltung sowie andere Produkte aus der Region. Zwischen 50 und 70 Rinder der Familie Kaspar werden in Puchheim-Ort gehalten. Die Anzahl hängt von der Jahreszeit ab, denn im Winter wird mehr Rindfleisch gegessen als im Sommer. Die Tiere werden ausschließlich mit Futter aus eigenem Anbau aufgezogen, was zu einer Verdoppelung der Wachstumszeit führt. Das ist es dem Landwirt wert, denn so wissen auch die Kunden, wo das Futter herkommt und dass die Tiere gesund aufgewachsen sind.

Als Bürgermeister Seidl Stefan Kaspar nach seinen Wünschen fragte, die er auf den Wunschzettel schreiben würde, zeigte dieser sich im Großen und Ganzen sehr zufrieden: „I leb gern hier“. Eines würde er sich dennoch wünschen und das ist mehr gesellschaftliche Anerkennung für den Beruf des Landwirts.

Veröffentlicht im Januar 2020.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223