Sie sind hier:

Amt für Soziales – Umzug in die Boschstraße und Beratungsangebote

Das Amt für Soziales ist im Dezember vom Alois-Harbeck Platz 2 in die Rathausaußenstelle Boschstraße 1 in Puchheim umgezogen. Den Bürgerinnen und Bürgern werden am neuen Standort neben der städtischen Sozialberatung auch Beratungen durch externe Fachstellen angeboten. Für diese Beratungsangebote steht ein separater Raum zur Verfügung.

Für Seniorinnen und Senioren wird einmal monatlich die Sprechstunde für seelische Gesundheit im Alter (9.30 bis 11.30 Uhr, jeden dritten Montag im Monat) angeboten. Diese Sprechstunde ist ein Angebot für Menschen ab 60 Jahren, die seelische und psychische Probleme haben, belastet sind, sich ängstigen oder verfolgt fühlen, oft niedergeschlagen oder einsam sind. Aber auch Angehörige und Freunde von verwirrten oder psychisch erkrankten älteren Menschen erfahren dort Rat und Hilfe im persönlichen Beratungsgespräch.

Ebenfalls einmal im Monat findet die Außensprechstunde der Fachstelle für pflegende Angehörige (14 bis 15.30 Uhr, jeden ersten Dienstag im Monat) statt. Sie bietet eine neutrale Pflegeberatung an und informiert und berät zu Hilfsangeboten und deren Finanzierung. Auch Hausbesuche können durchgeführt werden.

Für allgemeine Fragen zum Älterwerden in Puchheim steht die Offene Seniorensprechstunde der Stadt Puchheim (9 bis 12 Uhr, jeden Dienstag) zur Verfügung.

Ein Angebot für alle Bürgerinnen und Bürger, die Sorge haben, ihren Wohnraum nicht halten zu können, bietet zweimal im Monat die Fachstelle Wohnen (9 bis 12 Uhr, jeden ersten und dritten Mittwoch im Monat). Die Fachstelle berät bei Rückstand der Mietzahlungen, Kündigungen oder sonstigen Problemen mit dem Vermieter. Sie leistet auch Unterstützung im Umgang mit den Behörden und beim Finden von Lösungen gemeinsam mit dem Vermieter.

Alle Beratungsangebote sind kostenlos, eine Anmeldung ist nicht notwendig. Die Beratungsstellen erreichen Sie zu den angegebenen Zeiten unter Tel. 089/4132608-38.

Ebenfalls in den Räumlichkeiten der Boschstraße 1 sind die Mitarbeiter des Jugendamtes Fürstenfeldbruck aus dem Projekt „Jugendhilfe vor Ort“ zu finden. Das Gebäude ist über die Buslinie 855, Haltestelle Boschstraße, an den öffentlichen Nahverkehr angebunden. Parkmöglichkeiten vor dem Haus bestehen. Die Räumlichkeiten im ersten Obergeschoss sind über einen Aufzug erreichbar.

Veröffentlicht im Januar 2020.

Typ Dokument (Dateiname) Dateigröße
Amt für Soziales Beratungsangebote Termine 30,3 KB
VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223