Sie sind hier:

Schutz der Insekten und zur Förderung der Biodiversität – Blühflächen für die Artenvielfalt!

Bereits seit Jahren wandelt die Stadt Puchheim als Beitrag zum Schutz der Insekten und zur Förderung der Biodiversität artenarme Rasenflächen in Blumenwiesen um. Auch in diesem Jahr kamen wieder einige neue Flächen hinzu. Derzeit können Sie sich beispielsweise an den blühenden Lichtnelken, dem Wiesensalbei und den Margeriten erfreuen. Gehen Sie auf Entdeckungsreise! Dabei die hohen Wiesen möglichst nicht betreten, da sich die Pflanzen nicht mehr aufrichten können und dann verfaulen. An den Blumen sollen sich alle erfreuen können, vor allem sind sie Nahrung für unsere Insekten. Daher: Bitte nicht pflücken!

Sollten Sie einen Garten haben, können Sie durch das Anlegen einer Blumenwiese sowie das Pflanzen von einheimischen Sträuchern und Wildstauden ebenfalls einen wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt und zum Schutz der Wild- und Honigbienen leisten. Auch durch die richtige Bepflanzung von Balkonkästen und Pflanzkübeln können Sie bereits viel Gutes tun. Viele Tipps können Sie demnächst der Broschüre „Mehr Arten im Garten“ entnehmen, die die Stadt zusammen mit der Ortsgruppe Puchheim im Bund Naturschutz erstellt hat und die voraussichtlich ab Juli im Rathaus erhältlich sein wird. Auch das Umweltamt der Stadt unterstützt Sie gerne.

Veröffentlicht im Juni 2020.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223