Sie sind hier:

Salo - Finnland

112 Kilometer westlich von Helsinki gelegen, ist Salo heute das wirtschaftliche Zentrum einer Region von circa 70.000 Einwohnern. Die Geschichte kennt Salo als uralten Siedlungs- und Handelsplatz. Die ersten Bewohner trafen um etwa 5000 v. Chr. in der Gegend von Salo ein. Es gibt Siedlungsspuren aus der Bronzezeit. Im frühen Mittelalter konnte sich Salo dort, wo sich der Königsweg zwischen Stockholm und Wyborg mit dem vom Hafen nach Norden führenden Handelsweg kreuzt, als Handelszentrum entwickeln. 1887 wurde Salo zur Großgemeinde und 1960 zur Stadt erhoben. 2006  zählte Salo ca. 25.000 Einwohner. Seit einer Gebietsreform 2009 besteht die Stadt aus zehn Gemeinden mit insgesamt ca. 55.000 Einwohnern. 

Als Elektronikstadt unternahm Salo schon in den 1920er-Jahren seine ersten Gehversuche, als man mit der Produktion von Radios begann. Heute ist Salo Standort der Hochtechnologie. Salo ist aber auch eine vitale Einkaufsstadt mit vielen individuellen Fachgeschäften. Im Kulturleben von Salo treffen Gegenwartskunst und alte Architektur aufeinander. Die Natur rund um Salo bietet reichlich Freizeit- und Erholungsmöglichkeiten. Im nahen Naturgebiet von Halikonlahti kann man bis zu 270 Vogelarten beobachten.

Am 14. September 2006 wurde in Finnland die Partnerschaft mit Salo beurkundet; am 27. September 2007 fand ein Festakt hierzu in Puchheim statt. Motor der Partnerschaft ist der Deutsch-Finnische Club.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223