Sie sind hier:

Neue Sicherheitskellen für die Schulweghelfer

Die Eltern der Schulkinder in Puchheim können auch in der dunklen Jahreszeit ihre Kinder bedenkenlos zu Fuß oder mit dem Schulbus in die Schule schicken. Die Stadt Puchheim stattete mit Hilfe einer großzügigen Spende der KommEnergie die Schulweghelfer nun mit neuen leuchtenden Sicherheitskellen aus, damit sie von den anderen Verkehrsteilnehmern bei Wind und Wetter noch besser gesehen werden.

Konrad Schneller, Vertriebsleiter der KommEnergie und Erster Bürgermeister Norbert Seidl übergaben am 2. Dezember am Gernerplatz die neuen LED-Sicherheitskellen an die Schulweghelferinnen und -helfer. Karl-Heinz Theis, Vorsitzender des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Fürstenfeldbruck, dem Trägerverein der Schulweghelfer und die beiden Koordinatoren Margaretha und Peter Ladstätter bedankten sich im Namen der Helfer, die dafür sorgen, dass die Puchheimer Schülerinnen und Schüler morgens und mittags auch in der dunklen Jahreszeit sicher über die Straße kommen. Erster Bürgermeister Norbert Seidl lobte die Schulweghelfer: „Weil sie bei Wind, Regen, Schnee und Kälte an Straßen und Kreuzungen im Einsatz sind, ist auch heuer kein schwerwiegender Schulwegunfall passiert.“

Foto: Die Schulweghelfer freuen sich über die neuen Sicherheitskellen von KommEnergie und Stadt. Mit den Schulweghelfern auf dem Foto: Konrad Schneller (2.v.r.), Erster Bürgermeister Norbert Seidl (1.v.r), Karl-Heinz Theis (3.v.r.) und die beiden Koordinatoren Margaretha (6.v.l.) und Peter Ladstätter (2.v.l.).

Veröffentlicht im Dezember 2019.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223