Sie sind hier:

Puchheimer Stadtrat – Konstruktive Klausurtagung im niederbayerischen Freyung

Die „einladende Stadt für ein gutes Miteinander“ ist nur eine der zahlreichen Zielvorstellungen, die die Mitglieder des Puchheimer Stadtrates auf ihrer Klausur am vergangenen Wochenende entwickelt haben. Ort des informellen Meinungsaustausches war die niederbayerische Stadt Freyung, in der Bürgermeister und Bezirkstagspräsident Dr. Olaf Heinrich die Gäste aus Oberbayern willkommen hieß und sie mit den örtlichen Erfahrungen und Herausforderungen der Stadtentwicklung vertraut machte.

Von sozialen Fragen, Klimaschutz, Energie, Mobilität bis hin zur Stadtentwicklung reichte das Themenspektrum, zu dem die Stadträte in ihrer Arbeitstagung Visionen, Ziele und auch ganz konkrete Maßnahmen entwickelten. Das „Miteinander“ zog sich dabei wie ein roter Faden durch alle Themenkreise hindurch – ein Miteinander von aktiver und aktivierender Stadt und aktiver Bürgerschaft, das Puchheim bis 2030 Fortschritte in der Entwicklung der Lebensqualität bescheren soll. Klimaschutz leben, nachhaltige und rücksichtsvolle Mobilität für alle ermöglichen, Vielfalt und Teilnahme an der Gemeinschaft erlebbar machen und die Stadt zeitgemäß so weiterentwickeln, dass die Menschen gern in Puchheim leben, wohnen und arbeiten: Das sind Programmsätze, an deren Umsetzung die Stadträte im Laufe der Wahlperiode in besonderer Weise arbeiten wollen, ohne dabei andere wichtige Ziele aus den Augen zu verlieren.

Viele dieser Ideen können nicht losgelöst von den Ressourcen gedacht werden, die es für die Umsetzung braucht. Und so war ein Teil des Austausches reserviert für die Frage, wie sich der finanzielle Spielraum in den kommenden Jahren entwickeln wird. Zudem beschäftigte sich der Stadtrat mit der Frage, welche tiefgreifenden Veränderungen die Digitalisierung für die Kommune mit sich bringen wird und welche Aufgabe der Stadt als Motor und Gestalterin des digitalen Wandels zukommt.

Die erste mehrtägige Klausur des Stadtrates in der neuen Wahlperiode hat gezeigt: Es ist für die Entwicklung der Stadt wichtig, das Miteinander der Akteure in der Stadtgesellschaft zu stärken. Das aber gelingt besonders gut, wenn auch der Stadtrat über die politischen Grenzen hinweg ein gutes und konstruktives Miteinander pflegt. Auch dazu hat die Klausur einen wertvollen Beitrag geleistet.

Aufgabe der Mandatsträger:innen wird es nun sein, aus den vielfältigen Ideen konkrete praktische Maßnahmen abzuleiten und zur Diskussion zu stellen.

Foto: Der Puchheimer Stadtrat bei der Klausurtagung in Freyung.

Veröffentlicht im Juli 2021.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223