Sie sind hier:

Richtfest am neuen Kinderhaus im Wohnpark Roggenstein

Am 16. Mai feierte die Stadt Puchheim das Richtfest am neuen Kinderhaus im Wohnpark Roggenstein. Eine Gruppe Kinder aus dem benachbarten Caritas-Kinderhaus Farbenspiel eröffnete die Feier mit einer kleinen musikalischen Darbietung. Erster Bürgermeister Norbert Seidl begrüßte sodann die anwesenden Gäste, den Zweiten Bürgermeister Rainer Zöller, die Vertreter des Stadtrats sowie der beteiligten Planungs- und Bauunternehmen, die Vertreter des benachbarten Caritas-Kinderhauses Farbenspiel, die anwesenden städtischen Mitarbeiter sowie einige direkte Anwohner und Bewohner des Wohnparks Roggenstein. Er dankte allen Beteiligten, insbesondere den Bauleuten, für die bisher geleisteten Anstrengungen zur Erstellung des Rohbaus. Es sei keine Selbstverständlichkeit, dass das Ganze klappt. „Alle müssen dabei mitspielen, zusammen helfen, ihren Job ernst nehmen, Verantwortung tragen“, so der Bürgermeister. Im Anschluss sprach Zimmerer Josef Dittmann den Richtspruch.

Die projektverantwortliche Architektin Alke Westmeier-Dilg sowie Franz Promper vom städtischen Bauamt erläuterten die Einzelheiten zum neuen Kinderhaus. Geplant sind vier Kindergartengruppen für je 25 Kinder sowie eine Krippengruppe für zwölf Kinder. Eine Besonderheit ist die gleichzeitige Errichtung von acht Ein- und Zwei-Zimmerwohnungen für Beschäftigte der Stadtverwaltung und des Kinderhauses in den obersten beiden Etagen, die über ein separates Treppenhaus zugänglich sind. Ein gemeinsamer Aufzug sorgt für eine schwellenlose Erschließung des gesamten Hauses. Auf eine Unterkellerung des Gebäudes wurde aus Kostengründen vor allem wegen des hohen Grundwasserstandes verzichtet, mehrere kleine Nebengebäude im Außenbereich bieten zusätzliche Stauräume für die Bewohner der neuen Wohnungen. Mit der Fertigstellung des Hauses ist laut Bauleiter Stephan Außerladscheider Ende Dezember 2019 zu rechnen. Die Stadt rechnet mit Gesamtbaukosten von 8,6 Millionen Euro; das Projekt wird staatlich bezuschusst.

Bildunterschrift: Architekt Bernd Schneider, Statikerin Veronika Kramheller, Projektleiterin Alke Westmeier-Dilg, Erster Bürgermeister Norbert Seidl, Projektleiter Franz Promper (alle drei Stadt Puchheim), Bauleiter Stephan Außerladscheider sowie die Fachplaner Aaron Grath, Klaus Markowski, Martin Strecker und Erwin Stein.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223