Sie sind hier:

Freies Internet für Puchheim-Ort – WLAN-Hotspots in der Alten Schule und am Feuerwehrstadl

Während einer Gesprächsrunde in der Alten Schule schnell nach einer Information suchen? In einer Ausstellung einen Künstler googeln? Oder bei einem der Dorf- und Musikfeste im Feuerwehrstadl dem Nachbarn einen Videogruß in den Urlaub schicken? Puchheim-Ort verfügt nun in der Alten Schule und im Feuerwehrstadl über kostenlose WLAN-Hotspots von BayernWLAN und dessen Partner Vodafone sowie der Stadt Puchheim.

Die neuen Hotspots in der Alten Schule und am Feuerwehrstadl verschaffen den Nutzern von Laptops, Smartphones und Tablets freien Zugang ins Internet. Das Endgerät wählt sich automatisch ein und der BayernWLAN-Hotspot wird ganz oben in der Liste der erreichbaren WLANs angezeigt. Nach Akzeptieren der Nutzungsbedingungen durch Klick auf „Verbinden“ kann unbegrenzt gesurft werden. Der Freistaat Bayern übernimmt im Rahmen des Programms BayernWLAN die Einrichtungskosten der Hotspots, die Stadt Puchheim die laufenden Kosten. Das Programm beinhaltet einen zentralen Jugendschutzfilter, und die Störerhaftung wird vom Provider übernommen.

Der Hotspot an der Alten Schule reicht bis zur Bushaltestelle an der Augsburger Straße, der am Feuerwehrstadl in dessen Umkreis von 120 Metern, also auch an der Kneipp-Anlage und an der Bushaltestelle in der Alten Bahnhofstraße.

Foto: Kostenloses WLAN gibt es jetzt auch an der Kneipp-Anlage in Puchheim-Ort: Erster Bürgermeister Norbert Seidl (Mitte), Wirtschaftsförderin Sonja Weinbuch und Hans-Peter Köbele, Informations- und Kommunikationstechnik Stadt Puchheim.

Veröffentlicht im Mai 2020.

VOILA_REP_ID=C1257FC6:0036B223